weather-image
21°
Schützenfest in Luhden

Rolf Wenzel und Jennifer Rakowski regieren

LUHDEN. „Der alte König ist tot, es leben die neuen Majestäten“. Nach diesem Motto proklamierte Schützenvereinsvorsitzender Uwe Thies die Sieger des Königsschießens. Ab sofort regieren König Rolf Wenzel und Königin Jennifer Rakowski die Luhdener Schützen.

veröffentlicht am 18.06.2017 um 15:59 Uhr
aktualisiert am 18.06.2017 um 16:30 Uhr

270_0900_49203_eluhden1_1806.jpg

Autor:

Cord-Heinrich Möhle
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach einem sehr spannenden Wettkampf setzten sie sich erst im Stechen gegen ihre Konkurrenten und Konkurrentinnen durch. Sieger bei den Schülern A wurde Justin Gundlach und die Schüler B dominierte Lennox Fischer.

Ab sofort planen die Schützen das große Fest des kommenden Jahres, denn 2018 feiern sie ihr 125-jähriges Bestehen. Und dieses Festprogramm will optimal vorbereitet werden.

Vereinsvorsitzender Uwe Thies freute sich während der Proklamation der neuen Majestäten, dass so viele Schützen wie seit Jahren nicht mehr zu dieser Ehrung im Festsaal angetreten waren. Und natürlich überreichte er zusammen mit seinem Adjutanten Marc Winschel und dem stellvertretenden Jugendwart Joel Thies den neuen Königen die Insignien ihrer Würde.

Uwe Thies (l.) und Marc Winschel hatten mit Proklamation und Begrüßung der Gastvereine alle Hände voll zu tun. Foto: möh
  • Uwe Thies (l.) und Marc Winschel hatten mit Proklamation und Begrüßung der Gastvereine alle Hände voll zu tun. Foto: möh

König Rolf Wenzel wies in seinem Wettbewerb Lukas Felgendreher (1. Ritter) und Bernd Gliese (2. Ritter) auf die Plätze. Königin Jennifer Rakowski setzte sich gegen Brigitte Büscher (1. Ritter) und Ellen Fischer (2. Ritter) durch.

Den Posten des 1. Ritters bei den Schülern A sicherte sich Luca Tegtmeier, während Justin Gundlach König wurde. Im Wettstreit bei den Schülern B gewann Lennox Fischer (König) vor Rico Schallert (1. Ritter) und Leni Holtmann (2. Ritter).

Traditionell wird beim Schützenfest auch der Pokal, den Joachim Runkel seinerzeit gestiftet hatte, ausgeschossen. Schließlich setzte sich hier Lukas Felgendreher gegen Matthias Rakowski und Brigitte Büscher durch.

Bürgermeister Rüdiger Schmidt hob in seinen Grußworten hervor, dass die Schützen mit ihrem Fest einen besonderen Platz im Dorfleben eingenommen hätten. Das Schützenfest bezeichnete Schmidt als Volksfest im wahrsten Sinne des Wortes und hob hervor, wie wichtig es sei, die Traditionen zu erhalten. Der Bürgermeister freute sich zudem über die gute Jugendarbeit, die in diesem Verein geleistet werde.

Der Schützenverein pflegt enge Kontakte zu anderen Vereinen. So begrüßte Uwe Thies nicht nur die Mitglieder der heimischen Feuerwehr, sie hatte zudem den Ausschank beim Festabend übernommen, teil, sondern auch die Schützen aus Bad Eilsen, Heeßen, Schermbeck, Krainhagen und Buchholz. Ferner hieß er eine Abordnung des ‚Sozialverbandes Heeßen-Buchholz-Luhden willkommen.

Gut besucht war gestern auch der Frühschoppen, auf dem traditionell eine Suppe angeboten wird. Für die Zubereitung der Gulaschsuppe zeichnete in diesem Jahr Brigitte Büscher verantwortlich. „Schlecht angenommen“ wurde dagegen der Disco-Abend, der nach einer Pauser wieder einmal auf dem Programm des Schützenfestes stand. Aber dennoch, so Uwe Thies, sei bis in die frühen Morgenstunden gefeiert worden.

Termin: Am 3. ‚September hat der Schützenverein seinen Wandertag im Kalender stehen. An diesem Tag hat auch der Schützenkönig Rolf Wenzel die Mitglieder des Vereins zu einem Umtrunk eingeladen. Gleichzeitig soll die Königsscheibe an seinem Haus angebracht werden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare