weather-image
Entlassungsfeier am Schulzentrum Helpsen

"Sehr beeindruckend"

Helpsen (mw). Für 95 Haupt- und Realschüler des Schulzentrums Helpsen beginnt nun "der Ernst des Lebens". Nachdem sie das Ende ihrer Schulzeit an der Helpser "Penne" erreicht haben - 90 Schüler zudem mit einem Schulabschluss - sind sie am Freitagabend von ihrer Schule verabschiedet worden. Bei der vergnüglichen Abschlussfeier ist die Ernsthaftigkeit - die absolvierten Prüfungen und die berufliche Zukunft betreffend - allerdings nicht auf der Strecke geblieben.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:12 Uhr

Die Schüler Karina Link (v.l.), Lisa Hartmann, Tobias Friese, Ni

Die erreichten Abschlüsse seien "insgesamt sehr beeindruckend", stellte Schulleiter Jürgen Eggers anlässlich seiner Abschlussrede in der Aula fest. Aber: "Gute Abschlüsse und Ausbildungsfähigkeit allein reichen nicht für den Berufseinstieg", bedauerte Eggers. So sei es schon "sehr aufschlussreich", dass keiner der Schüler aus der Neunten Hauptschulklasse mit einer Berufsausbildung beginnt und dass sich zwei Drittel der Schüler aus den Zehnten Klassen der Haupt- und Realschule für die schulische Weiterbildung entschieden haben. Gemeinsam mit Uwe Goth, dem Vorsitzenden des Schulfördervereins, zeichnete Eggers einige Schüler wegen besonderer Leistungen aus: Tobias Friese ist mit einem Notendurchschnitt von 1,64 der beste Hauptschüler, Karina Link dagegen mit einer Durchschnittsnote von 1,46 die beste Realschülerin. Lisa Hartmann erzielte einen Notendurchschnitt von 1,62. Durch die Gemeinschaft förderndes Verhalten beziehungsweise besonderes schulisches Engagement taten sich Jan-Philipp Maas, Anna-Christine Sebode und Nils Friedhoff hervor, wobei bei Letzterem auch noch für besondere schulische Leistungen eine Ehrung zu teil wurde. Die mehr als zweistündige Feier, der auch zahlreiche Eltern beiwohnten, war neben den offiziellen Teilen gespickt mit kurzweiliger Unterhaltung. Dazu trugen von Seiten der Schüler sowohl deren einfallsreiche, humoristische Ansprachen und Einlagen als auch ein "Theaterstück" und eine Beamer-Show bei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare