weather-image
16°
Schlossparklauf ermöglicht jungen Sportlern Gewinn stattlicher Geldsummen

Sonderpreise für Schulen

BÜCKEBURG. In der Lauf- und Nordic-Walking-Sparte des VfL Bückeburg wächst die Vorfreude auf die zweite Auflage des Schlossparklaufes. Der Nachfolger des vormaligen Bruno-Petzke-Laufes steht in diesem Jahr am Sonntag, 6. Mai, auf dem Programm. Bei der Premiere verzeichneten die Organisatoren eine bemerkenswerte Teilnehmerzahl von rund 750 Startern.

veröffentlicht am 17.04.2018 um 12:43 Uhr

Jobst von Palombini (rechts) macht gemeinsam mit Sparten- und Sponsorenvertretern auf den Schlossparklauf aufmerksam. Foto: bus
bus-neu

Autor

Herbert Busch Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Jetzt hofft Spartenchef Jobst von Palombini, die Zahl nochmals steigern zu können.

Die Hoffnung des Marathon-Spezialisten nährt sich nicht zuletzt aus der Tatsache, dass gleichzeitig das nunmehr fünfte Bückeburger Sattelfest über die Bühne geht. „Die parallel laufenden Veranstaltungen können sich gegenseitig ergänzen und befruchten“, meint Palombini.

Zudem führt der Spartenvorsitzende die umfangreiche Unterstützung zahlreicher Sponsoren ins Feld. Mit von der Partie sind als Hauptgeldgeber die BKK 24, die Bernd-Blindow-Schule, die Stadtwerke Schaumburg-Lippe, Optik und Hörakustik Di Noto sowie die Sparkasse Schaumburg, die 2018 Namensbestandteil des Laufes ist.

Des Weiteren finden sich Heye International, Hagebaucentrum Altenburg, Fahrzeughaus Matz, Haarstudio Xsesso, E-Center Fabig, Küchenzentrum Holtmann und das Sportstudio Easy Fitness im Unterstützerkreis. Das Sportstudio offeriert vor den Starts ein Aufwärmprogramm mit Musik. „Ohne das finanzielle Engagement der Sponsoren wäre ein Lauf dieser Größenordnung nicht zu organisieren“, erklärt der Ausdauersportler.

Dessen Dank gilt zudem der Fürstlichen Hofkammer, ohne deren Mittun die Nutzung der landschaftlich reizvollen Strecken rund um das Schlossparkareal mit den daran angrenzenden Hofwiesen ebenfalls nicht möglich wäre.

Wie vor zwölf Monaten wird das Laufprogramm mit Start und Ziel auf dem Marktplatz ein besonderes Angebot für Bückeburger Schulen bereithalten. Dabei geht es in erster Linie nicht um die gelaufene Zeit, sondern um eine möglichst hohe Teilnehmerzahl. Für die Lehreinrichtung mit der auf ihre Gesamtschülerzahl bezogen prozentual höchsten Beteiligung ist ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro ausgelobt.

„Aber keine Schule wird finanziell mit leeren Händen nach Hause gehen“, betont Palombini. Die weiteren Dotierungen belaufen sich auf 300 Euro für den zweiten und 200 Euro für den dritten Platz sowie jeweils 100 Euro für die folgenden Platzierungen.

Die Lauf- und Nordic-Walking-Sparte bietet in Zusammenarbeit mit der BKK 24 einen Anfänger- und Aufbaukursus an. Die Interessenten treffen sich jeweils montags und mittwochs um 18.15 Uhr beim Jahn-Stadion an der Kornmasch-Unterführung. Gegenwärtig werden rund 2500 Flyer verteilt, die über die Veranstaltung informieren. Wie Palombini mitteilt, sind seit einiger Zeit Anmeldemöglichkeiten im Internet freigeschaltet worden. Weitere Informationen unter der Adresse www.schlossparklauf-bueckeburg.de.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare