weather-image
12°
Video über „Tag des Sports“ jetzt online

Sportliches Rinteln im Film

RINTELN. Der „Tag des Sports“ hat am 20. August ganz Rinteln in Atem gehalten. Was viele nicht wussten: Ein Filmteam hat gleichzeitig gedreht. Das Video ist jetzt online zu sehen.

veröffentlicht am 01.11.2017 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 02.11.2017 um 18:10 Uhr

Auch Eira Seifert vom TSV Krankenhagen wird interviewt. Repro: mld
ri-marie-1410

Autor

Marieluise Denecke Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN. Ein American-Football-Spieler läuft auf die Kamera zu. Plötzlich bleibt er stehen, nimmt den Helm ab – und siehe da, der Spieler ist eine Spielerin, und sie ist eigentlich Moderatorin. Lea Taake heißt sie, und sie führt durch einen knapp vierminütigen Clip, der nun öffentlich zu sehen ist. Das Besondere: Der Clip ist komplett in Rinteln entstanden, im Rahmen des „Tag des Sports“ im August.

Obwohl dieser sportliche Tag an dem Wochenende auch in den Städten Salzgitter und Nordhorn stattfand, hat das Team ausschließlich in Rinteln gedreht. „Der Standort kam besonders infrage“, erzählt Stefan Engel. Er ist der redaktionelle Leiter der Filmplattform „SchulSportWelten“. Rinteln habe sich mit seinem Motto „zu Land, zu Wasser, in der Luft“ und seinem vielfältigen Sportangebot als Drehort besonders qualifiziert.

Seit dem Jahr 2012 erstellt das Team hinter der Plattform Videos, Dokumentationen und Interviews für Sportverbände und Sportvereine, aber auch für die Special Olympics Niedersachsen oder den Niedersächsischen Fußballverein. Die Botschaft: Kinder sollten Sport machen, haben aber immer weniger Gelegenheit dazu. Allein Ganztagsschulen nehmen sie zu sehr in Beschlag. Dadurch sind Kinder schnell unausgelastet. Schulen und Vereine müssten daher enger zusammenarbeiten. Genau das will das Redaktionsteam hinter „SchulSportWelten“ durch die Produktionen „unterstützen“, wie es auf der Internetseite heißt. Vereine, Schulsport und Bewegungsangebote sollen eine breitere Öffentlichkeit finden.

So ist der Clip aus Rinteln eine Art Werbevideo für den Sport an sich, für den Sport im Verein und das Engagement dahinter geworden. Um die Weserstadt geht es dabei weniger; Fachwerkbauten und den berühmten gelben Kirchturm sucht man vergebens.

Doch das ist auch nicht der Sinn hinter dem Video. Angefertigt wurde es im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport. Deren Minister Boris Pistorius kommt daher natürlich auch zu Wort. Doch auch Besucher des Tages oder Eira Seifert, Trainerin der Senior Cheerleader-Gruppe beim TSV Krankenhagen, sprechen vor der Kamera.

Zu sehen ist das Video auf YouTube unter dem Stichwort „Tag des Sports in Niedersachsen“, oder unter diesem Link (klick).

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare