weather-image
28°
Dr. Werner Neumann ist neuer Vorstand der Weserbergland AG

Standortmarketing-Projekte mit Technologie-Transfer aufgebaut

Weserbergland (rd). Der neue Vorstand der Weserbergland AG heißt Dr. Werner Neumann (48). Neumann tritt die Nachfolge von Dr. Carsten Bartsch an, der sich seit dem 1. Juli neuen Aufgaben in der Wirtschaft widmet.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:21 Uhr

Dr. Werner Neumann

Nach seinem Studium in Gießen hat Neumann parallel zur Promotion in Braunschweig als wissenschaftlicher Mitarbeiter Projekte für kommunale und industrielle Auftraggeber geleitet. Der anschließende Weg in die Industrie führte Neumann zum Bauunternehmen Philipp Holzmann AG. Dort hat er für die Hauptniederlassung Hannover den neuen Bereich "Technischer Umweltschutz" aufgebaut, Projekte geleitet und konzeptionelle Aspekte dieses Bereiches in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen vorangetrieben. Der Wechsel zur BKB AG in Helmstedt bedeutete für ihn insbesondere den Aufbau des neuen Kerngeschäfts "Energiegewinnung aus Abfall". Daneben hat Dr. Neumann Projekte zur Diversifizierung und des Standortmarketings mit Technologie-Transfer erfolgreich initiiert und geführt, unter anderem die Revitalisierung des Standorts vom ehemaligen Kraftwerk Offleben mit der Schaffung von 40 Arbeitsplätzen bei dort angesiedelten Unternehmen. Der Bezug zu den Aufgaben der Weserbergland AG ergibt sich aus der Beteiligung von Neumann an der Aufbauarbeit der "Projekt Region Braunschweig GmbH", einer vergleichbaren niedersächsischen Wachstumsorganisation, in den Jahren 2004 und 2005. Dort hat er als investives Projekt das Kunststofftechnikum geleitet, regionale Arbeitskreise geführt und die Wertschöpfungskette zur "Energetischen Verwertung von Biomasse" aufgebaut.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare