weather-image
24°
Landung auf dem Nachbargrundstück

Sturmböe fegt Dach der Sparkasse in Eisbergen herunter

EISBERGEN. Gegen 13.30 Uhr fegte eine Orkanböe das Dach der Sparkasse in Eisbergen vom Gebäude.

veröffentlicht am 18.01.2018 um 16:27 Uhr

270_0900_77927_ri_SturmEisbergen_1901.jpg
jan-jun

Autor

Jan Oldehus Reporter zur Autorenseite

EISBERGEN. Wirklich großer Schaden entstand dabei allerdings nicht, denn es handelt sich lediglich um ein riesiges Dämm- und Zierelement aus weißem Kunststoff. Das eigentliche Flachdach blieb unversehrt. Auch Personen kamen bei dem Unglück nicht zu Schaden. Die örtliche Feuerwehr, angerückt mit 25 Einsatzkräften, ließ das eingeschossige Gebäude vorsorglich evakuieren und sperrte den Bereich ab. Gegen 14.30 Uhr trafen 18 Leute des Technischen Hilfswerks Minden mit ihren Fahrzeugen ein. Um ein weiteres Herumfliegen des zerstörten Dachaufsatzes zu verhindern, wurde dieser mithilfe des THW von der Feuerwehr gesichert.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare