weather-image
19°
Blume-Elf gegen den Tabellenzehnten Neustadt unter Erfolgsdruck

TSV Hagenburg ohne Torben Berg

Bezirksklasse (jö). Das Verhältnis von Hagenburgs Trainer Günter Blume zu Schiedsrichtern unterliegt gewissen Spannungen, das weiß jeder auf der Szene. "Was letzten Samstag mit uns passierte, hätte aber auch jeden anderen auf die Palme gebracht", sagt er. "Die Rote Karte, der lächerliche Elfmeter direkt vor meinen Augen - das war wie Betrug!"

veröffentlicht am 31.03.2006 um 00:00 Uhr

Hagenburg hatte in Rehburg gut begonnen und 1:0 geführt, ehe der Ärger mit dem Schiedsrichter begann. Auch die Ampelkarte von Nusrettin Bullut wäre nicht gezogen worden, wenn Günter Blume ihn hätte auswechseln können. Der Schiedsrichter und sein Assistent ignorierten den Wunsch nach einem Spielertausch, berichtet Blume. Der TSV Hagenburg fiel durch die 1:4-Niederlage bis auf den vierten Platz zurück und braucht am Samstag gegen den Tabellenzehnten Wacker Neustadt einen Sieg, um oben dicht dran zu bleiben. Die Gäste gewannen letzte Woche erstmals seit langer Zeit und haben Oberwasser. Hagenburg muss den gesperrten Torben Berg ersetzen. Für ihn kommt vielleicht Jan Reßmeyer zurück in die Mannschaft, der wieder im Training ist. Sebastian Preißner findet wieder Anschluss und wird immer besser.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare