weather-image
24°
Nach dem Sieg gegen Schüttorf will der VfL Bückeburg nachlegen

TSV Havelse mit Michael Huntemann heute um 19.30 Uhr im Jahnstadion

Niedersachsenliga (ku). Havelses Trainer Jürgen Stoffregen konnte am vergangenen Sonntag den nächsten Gegner beim klaren 3:0-Heimsieg der Bückeburger gegen Schüttorf unter die Lupe nehmen. Das zeitgleich angesetzte Heimspiel seiner Elf gegen Blau-Weiß Lohne musste abgesagt werden.

veröffentlicht am 29.03.2006 um 00:00 Uhr

Cord-Hendrik Möller (l.) traf erst einmal für den VfL in der Nie

Am heutigen Mittwochabend um 19.30 Uhr wird sich dann zeigen, ob er seine Hausaufgaben gut gemacht hat. Bückeburg erwartet dann den Tabellensechsten aus Havelse zum Leistungsvergleich. Für die Bückeburger Fans auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten - beim TSV Havelse sorgte ein Absolvent der "Bückeburger-Schule" für bislang 9 der 27 Treffer: Michael Huntemann erscheint auf der Torjägerliste als der derzeit erfolgreichste Scorer der Havelser. Nach der Winterpause konnten die Gäste der Bückeburger bislang drei Spiele absolvieren. Beim TuS Lingen und bei Germania Leer gab es für die junge Mannschaft jeweils einen 1:0-Auswärtserfolg, am letzten Mittwoch folgte dann allerdings eine 0:1-Heimniederlage gegen den VfB Oldenburg. Paradepferd im Havelser Mannschaftsgefüge ist die Defensivabteilung. Es gab bislang erst 20 Gegentore, nur Ramlingen stellt mit 19 kassierten Toren die einen Hauch erfolgreichere Hintermannschaft, hat dabei aber ein Spiel weniger auf dem Konto. Bückeburgs Trainer Timo Nottebrock zeigte sich nach dem Spiel am vergangenen Sonntag nicht unzufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft: "Nach der eigentlich vermeidbaren Niederlage in Pewsum war das genau die richtige Antwort. Die Mannschaft hat sich taktisch gut verhalten, in der entscheidenden Spielphase die Schlagzahl erhöht und unter dem Strich erfolgreich gespielt. Natürlich wird mit dem TSV Havelse ein anderes Kaliber einlaufen. Ich denke, wir haben aber nach den gezeigten Leistungen keinen Grund, uns zu verstecken. In Havelse konnten wir im Hinspiel mit dem 2:2 einen Auswärtspunkt verbuchen." Der Bückeburger Coach hat im Kader keine verletzten Akteure, wird aber wie am Sonntag über die Startformation erst recht kurzfristig entscheiden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare