weather-image

Turniersieg für Raptor Ayke Harmening

veröffentlicht am 11.01.2018 um 15:45 Uhr

Raptor Ayke Harmening (rechts) siegt in Belgien. Foto: pr

LIMBURG. Der erste Start bei den Männern ist für den Judoka Ayke Harmening von den Raptors Obernkirchen erfolgreich gewesen. Bei der „Trofee van de Donderslag“ im belgischen Limburg siegte er im Bodenturnier bis 60 Kilogramm.

Mit drei Siegen setzte sich Harmening in seiner Lieblingsdisziplin – dem Bodenkampf – durch. Nicht ganz optimal lief es im regulären Turnier in der Altersklasse U 18. Der Obernkirchener unterlag einem Gegner, gegen den er beim Adler-Cup in Frankfurt noch triumphieren konnte. Aber Harmening konnte sich über die Trostrunde noch den 3. Platz im Feld der 23 Teilnehmer sichern.

Die Brüder Fabio und Luca Harmening starteten in der Klasse bis 55 Kilogramm. Fabio erreichte nach einem Freilos und zwei Siegen das Halbfinale, unterlag dann aber zweimal und holte Rang 5. Luca siegte in Runde eins, verlor dann jedoch. Einem weiteren Sieg in der Trostrunde folgte das Aus. Er musste sich mit Platz 7 begnügen.

Bei den Männern steuerten Marc Meimbresse und Oliver Neuhaus zwei weitere Medaillen für die Raptors bei. Meimbresse erreichte mit zwei Siegen das Finale im Schwergewicht der Männer, wo er seinem Finalgegner jedoch zum Sieg gratulieren musste. Oliver Neuhaus trat im Bodenturnier bis 73 Kilogramm an und freute sich über die Bronzemedaille.seb

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare