weather-image
22°
Wettbewerbe zum Abschluss des Schuljahres

Und jetzt geht’s in die Ferien

In der Grundschule Auetal ist in den letzten Tagen vor den Ferien eine Menge los gewesen. Fahrradturnier, Vorlesewettbewerb und der Abschied von den Viertklässlern.

veröffentlicht am 20.06.2017 um 17:18 Uhr
aktualisiert am 20.06.2017 um 17:54 Uhr

Die Sieger des Fahrradturniers mit Lehrer Sebastian Böger.
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

REHREN. Heute gibt es Zeugnisse und endlich Sommerferien. Darauf freuen sich die Auetaler Grundschüler ebenso wie ihre Lehrer. Zum Abschluss des Schuljahres, als die meisten Arbeiten geschrieben und die Zeugnisnoten feststanden, ist an der Grundschule Auetal wieder eine Menge los gewesen. Verschiedene Wettbewerbe im schulischen und sportlichen Bereich standen an.

Nach dem Laufabzeichen und den Bundesjugendspielen absolvierten die Kinder ihre Fahrradprüfungen und nahmen am Fahrradgeschicklichkeitsturnier teil. Die Besten bekamen Urkunden.

Ein besonderes Ereignis ist jedes Jahr der Vorlesewettbewerb der vierten Klassen. Unter den Augen einer Jury, in diesem Jahr bestehend aus Doren Nottmeier von der Sparkasse, der ehemaligen Lehrerin Brigitte Wallenstein, Sigrun Freyer-Bake von der Schule, Bürgermeister Heinz Kraschewski und dem ehemaligen Auetaler Schulleiter Jörg Landmann, mussten die Kinder bekannte und unbekannte Texte vorlesen. Fehler, das Lesetempo, die Betonung und die Aussprache wurden mit Punkten benotet. In diesem Jahr gab es zwei Sieger, denn Paulina Müller und Max Wittek, beide aus der 4b, erzielten jeweils 160 Punkte. Zweite wurde Marlene Theisen mit 159 Punkten und Platz drei ging mit 154 Punkten an Jan von Lukowicz. Beide kommen übrigens ebenfalls aus der 4b.

Die Auetaler Streitschlichter des Schuljahres 2016/2017. Fotos: la
  • Die Auetaler Streitschlichter des Schuljahres 2016/2017. Fotos: la
270_0900_49515_a_buecherei.jpg
270_0900_49516_a_vorlesewettbewerb.jpg

Am Montag trafen sich die Auetaler Grundschüler zu ihrer letzten Schulversammlung in diesem Schuljahr. Für die Viertklässler hieß es Abschied nehmen, was sie mit Tänzen und Liedern taten. Ihre Paten aus den ersten Klassen bedankten sich mit selbst gebastelten Geschenken für die Betreuung während ihres ersten Schuljahres. Ausgezeichnet wurden die Streitschlichter. Elf Kinder hatten sich in der dritten Klasse während einer AG zu Streitschlichtern ausbilden lassen und eine entsprechende Prüfung abgelegt. Als Viertklässler haben sie dann einen Teil ihrer Pausen geopfert und in gelben Westen ihren Dienst auf dem Schulhof getan. Sie haben aufkommende Streitigkeiten beigelegt, viel mit ihren Mitschülern geredet und so für Harmonie in den Pausen gesorgt. Streitschlichter waren Paulina Müller, Neele Loges, Anne Kristin Michalek, Anna Stein, Jana Stemme, Melissa Zöllner, Anni Bergmann, Max Wittek, Gian Luca Hamann, Nadine Neumann und Heinrich Eggersmann.

Während der Schulversammlung bedankte sich Schulleiter Carl Gundlach mit Blumen bei Karin Kopczinsky, die jeden Mittwoch die Schulbücherei betreut, obwohl ihre Kinder längst keine Schüler mehr sind.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare