weather-image
Fahrzeug kippt um

Unfall in Pomona-Kurve

RINTELN. Am Samstag, 12. August, fährt gegen 15:30 Uhr, eine 64-jährige Rintelnerin mit ihrem roten Fiat Panda die Mindener Straße in Richtung Todenmann.
In der als „Pomonakurve“ bekannten Linkskurve, hinter dem Ortsausgang von Rinteln, kommt die Fahrerin auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. An der linksseitigen Böschung kippt das Automobil auf die linke Fahrzeugseite und bleibt auf der stadteinwärts führenden Fahrbahn liegen.

veröffentlicht am 13.08.2017 um 14:17 Uhr
aktualisiert am 13.08.2017 um 17:50 Uhr

Feuerwehrleute befreiten die 64-Jährige. Foto: tol

Da die Frau eigenständig nicht aus ihrem umgekippten Pkw herauskommt, stützen Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Rinteln zunächst das auf der Seite liegende Fahrzeug ab. Sie sägen die Windschutzscheibe heraus und befreien so die Fahrerin aus ihren Wagen.

Die 64-Jährige ist bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Am Fiat Panda ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro entstanden. Als mögliche Ursache gibt die Fahrzeugführerin an, dass vor ihrem Wagen ein kleines Tier über die Fahrbahn gelaufen ist und sie deshalb ihr Fahrzeug abgebremst hat. Dadurch sei das Fahrzeug ins Schleudern geraten und der Unfall verursacht worden.red

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare