weather-image
28°
Menzer-Truppe zu Gast beim TSV Eintracht Bückeberge

"Verletzungsseuche" in Sachsenhagen Sieben Spieler fehlen im Kader

Fußball (seb). Wenn der TSV Eintracht Bückeberge auf den SV Sachsenhagen trifft, können sich die Zuschauer auf einen offenen Schlagabtausch freuen. Im vergangenen Jahr fielen in zwei Spielen zwölf Tore. Aber zwei Mal verließ der SVS als Sieger den Platz.

veröffentlicht am 10.08.2006 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:26 Uhr

Auch in diesem Jahr ist der Gastgeber in der Außenseiterrolle. Der Abgang von Ylli Syla zum FC Stadthagen hinterlässt im TSV-Angriff eine große Lücke. Trainer Michael Schmidt hofft darauf, dass Eigengewächse die Lücke schließen. Die Eintracht wird in diesem Match auf eine stabile Defensive setzen. In den erfolgreichen Testspielen hat sich die Schmidt-Truppe das erforderliche Selbstvertrauen geholt, um optimistisch in die neue Spielzeit blicken zu können. Beim TSV ist der Regisseur Marcel Fritsche noch angeschlagen. Sein Einsatz ist gefährdet. Ausfallen werden Christian Flachsbart und Arne Wittenberg. Die Kicker aus Sachsenhagen gehören wieder einmal zum engen Favoritenkreis. Doch die "Verletzungsseuche" bleibt bestehen. Zum ersten Spiel fehlen mit Markus Hahn, Jan Peters, Holger Beckedorf, Björn Riesen, Marcel Richter, Carsten Dittmer und Clemens Dankwerth sieben Spieler im Kader. Trotzdem bot die Menzer-Elf eine starke Partie im Bezirkspokal gegen den höherklassigen TuS Niedernwöhren. "Darauf lässt sich aufbauen. Wir haben starken Konterfußball gezeigt. Leider haben wir in der Defensive Leichtsinnsfehler gemacht und waren nicht über die volle Distanz konzentriert. Das müssen wir abstellen. Dann können wir positiv in die Zukunft blicken", analysiert Trainer Torsten Menzer. Die Gelbhemden werden auf die bewährte Taktik setzen und versuchen mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Allerdings muss in der Abwehr konsequenter gearbeitet werden.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare