weather-image
22°
Noch schäbig – bald schön

Vorgarten des Dorfgemeinschaftshauses wird verschönert

BUCHHOLZ. Weil der Vorgarten des Dorfgemeinschaftshauses verschönert werden soll, hat die Gemeinde Buchholz ein Angebot für eine Neubepflanzung eingeholt. Über dessen Annahme hat der Gemeinderat in seiner Sitzung entschieden.

veröffentlicht am 17.07.2017 um 16:31 Uhr

Das Beet vor dem Dorfgemeinschaftshaus wird demnächst neu bepflanzt. Foto: wk
Michael_Werk

Autor

Michael Werk Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BUCHHOLZ. Ein Hingucker ist der Vorgarten des Dorfgemeinschaftshauses momentan nicht. Zwar stehen dort einige Zierpflanzen in Blüte, der Großteil der Fläche sieht jedoch ziemlich trist aus. Das soll sich bald ändern.

Ursächlich für die Tristesse ist der Bodendecker, der, so Bürgermeister Hartmut Krause, nach Auskunft der in Obernkirchen ansässigen Fachfirma „Der schöne Garten“ nicht für diesen Standort geeignet ist. Konkret entspreche der vorhandene Untergrund respektive Boden nicht den Ansprüchen dieser Art. Außerdem habe dieser Bodendecker „nur eine kurze Blütezeit im Jahr, in der er schön anzusehen ist“. Unterm Strich resümierte das Gemeindeoberhaupt, dass das Beet „einfach schäbig“ aussehe und der seinerzeit gepflanzte Bodendecker „ein Fehlgriff“ sei.

Daher hat die Gemeinde Buchholz von der jetzt konsultierten Gärtnerei ein Angebot für eine Neubepflanzung des Vorgartens eingeholt, über dessen Annahme nun der Gemeinderat in seiner Sitzung entscheiden sollte. Die jetzige Pflanzenauswahl sei so getroffen worden, dass von März/April bis September immer eine der von dem Fachbetrieb empfohlenen Bodendeckersorten blühen wird, erklärte Krause hierzu. Überdies regte er an, dass der Hausmeister der Verwaltung die für die Neugestaltung des Vorgartens erforderlichen Vorarbeiten, also das Entfernen der vorhandenen Bepflanzung, erledigen soll.

Einstimmig votierte das Ortsparlament dafür, den Fachbetrieb „Der schöne Garten“ mit der Neubepflanzung des Beetes zu beauftragen. Zuvor hatte das Ratsmitglied Rainer Voltmer (Wählergemeinschaft in Buchholz) die Notwendigkeit einer Neugestaltung der Fläche mit Hinweis darauf unterstrichen, dass der Vorgarten das „Aushängeschild des Dorfgemeinschaftshauses“ sei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare