weather-image
27°
Buntes Sommerfest der Kita St. Marien

Wenn Gelbgetupfte und Rotgefleckte zueinanderfinden

BÜCKEBURG. Inspiriert von der Fußball-WM in diesem Sommer, haben sich die Kinder der Kita St. Marien in den vergangenen Wochen mit den unterschiedlichen Nationalitäten beschäftigt. „Wir haben hier 17 verschiedene Nationen, da bietet sich das an“, sagte Leiterin Andrea Meyer. Am Sonnabend haben alle Kinder gemeinsam mit Freunden und Familien zu dem Thema „Hand in Hand“ ein Sommerfest gefeiert.

veröffentlicht am 12.06.2018 um 13:19 Uhr
aktualisiert am 12.06.2018 um 16:30 Uhr

Ein Singspiel über Ausgrenzung und Anderssein. Am Ende finden Gelbgetupfte, Rotgefleckte, Grüngestreifte und Blaukarierte zueinander. Foto: tla
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Neben einem Singspiel über Ausgrenzung und Anderssein standen außerdem noch Torwandschießen, Parcourslauf, Flaggenschminken sowie Basteln auf dem Programm. Ein Büfett mit internationalen Spezialitäten gab es ebenfalls.

Als „Überraschungsact“ folgten russische Tänze für Groß und Klein. Erzieherin Regina Burghardt begleitete die Gesangseinlagen mit einer Gitarre. Am Ende fanden Gelbgetupfte, Rotgefleckte, Grüngestreifte und Blaukarierte zueinander.

Den Anfang machte das Lied „Komm, gib mir deine Hand“. „Wir wollen damit sagen, dass Gemeinschaft wichtig ist“, so Andrea Meyer. Polen, Russland, Ukraine, Syrien, Türkei, Ungarn, Litauen, England, Griechenland, Italien, Frankreich und Vietnam gehören unter anderem zu den Nationen, die in der Kita St. Marien Bückeburg vertreten sind.tla

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare