weather-image
18°
BBS-Projekt: Berufsfachschüler Technik recyclen alte Metallstücke / Tische ab 30 Euro zu mieten

Wie Strommasten zu Kickertischen werden

Rinteln (clb). Eigentlich sollten die alten Strommasten der Draisinenstrecke von Krankenhagen nach Alverdissen verschrottet werden, dann hatte Ulrich Kuhnert, Werkstattleiter der Abteilung Metall an der Berufsschule Rinteln, eine bessere Idee: Gemeinsam mit den 17 Schülern der Berufsfachschule Technik haben er und sein Kollege Rainer Heuer aus den alten Metallstücken fünf Kickertische hergestellt. Jetzt werden die Tische bei Festen und Veranstaltungen zur Vermietung angeboten.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 08:24 Uhr

Mit ihren BBS-Lehrern Ulrich Kuhnert (l.) und Rainer Heuer (r.)

In Gruppenarbeit haben die Schüler die Objekte zunächst entworfen, konstruiert und schließlich gefertigt. Abschließend wurden die fertigen Tische in bunten Farben gestrichen. Ein Arbeitsaufwand, der etwa von April bis Juni gedauert hat. DerÖffentlichkeit erstmals vorgestellt worden sind die fünf Tische beim Rintelner Volksbanklauf auf dem Marktplatz. "Schon da war die Resonanz ziemlich groß", erinnert sich Ulrich Kuhnert. Dann haben die auszubildenen Industriekaufleute im Rahmen ihres Abschlussprojektes eine Marktanalyse erstellt. Ergebnis: Der Verleih von Kickertischen würde sich durchaus rentieren. Jetzt haben sich die Grundschule Heßlingen sowie die Veranstalter des Kinderfestes Hohenrode bereits erste Tische gesichert, die zum Preis von 30 Euro (für ein Wochenende) beziehungsweise 75 Euro (für ein halbes Jahr) gemietet werden können. Wenn die Tische nicht vermietet sind, stehen sie im Forum der Schule. Als zusätzliche Funktion können die Tische in ihrer Höhe verstellt werden, auch die Beine sind abschraubbar. Durch die massive Bauweise und die verchromten 16 Millimeter starken Spielstangen erhält der Kicker ein Eigengewicht von etwa 100 Kilogramm und ist somit relativ stabil. Auch können Firmen zum Preis von 25 Euro auf den Tischbeinen oder auf der Werbebande mit ihrem Logo werben. Eine gute Möglichkeit, die etwa 380 Euro Materialkosten pro Tisch, welche die Schule vorfinanziert hat, wieder reinzubekommen, so Ulrich Kuhnert. Die Einnahmen durch die Werbung und Vermietung sollen übrigens dem Förderverein der Berufsschule zugute kommen. Als Sponsoren unterstützen das Projekt bereits die Firma Bornemann, Metallveredelung Lange, die Volksbank Hameln-Stadthagen sowie der Industriebedarf Drögemeyer. Kontakt: Wer einen Kickertisch mieten möchte oder sich für die Bandenwerbung interessiert, kann sich bei der Berufsschule, (05751) 891390, oder unter kuhnert@bbs-rinteln.de melden.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare