weather-image
16°
20-Jähriger will in den Bundestag

Winter tritt für die FDP an

BAD NENNDORF. Der gebürtige Hohnhorster Daniel Winter ist in Bad Nenndorf von der Versammlung zum FDP-Bundestagskandidaten für den Wahlkreises Nienburg/Schaumburg ernannt worden.

veröffentlicht am 12.02.2017 um 19:43 Uhr

Daniel Winter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Seine Wahl war zwar keine Überraschung, dennoch war dem 20-Jährigen seine Freude über die einstimmige Entscheidung anzusehen.

In seiner Bewerbungsrede kam Winter auch auf den neuen US-Präsidenten Donald Trump zu sprechen. Doch statt mit dem Finger auf die Amerikaner zu zeigen, sollte man die ähnlichen Entwicklungen vor Ort im Auge behalten. „Ich glaube, die Antwort auf den Rechtsdrift kann nicht ein immer weiter nach links driftendes politisches Establishment sein. Helfen wir also denen, die sich abgehängt fühlen und fordern gleichzeitig Respekt und die Einhaltung unserer Werte ein.“

Weg von den USA hin zu Schaumburg und Nienburg ging sein Auge am Schluss seiner Rede: „Ich bin dennoch der festen Überzeugung, dass unsere Landkreise, gut angebunden, in der nördlichen Mitte Deutschlands gelegen, viel Potenzial haben. Dieses Potenzial müssen wir aber auch nutzen. Dafür müssen wir das Land attraktiv halten für junge Menschen, Familien und Unternehmen.“

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare