weather-image
19°
×

Auf Motorrad durch Obernkirchen

16-Jähriger auf wilder Flucht vor Polizei

OBERNKIRCHEN/ BÜCKEBURG. Am Freitagabend wurde gegen 20 Uhr der Polizeidienststelle Bückeburg durch einen Verkehrsteilnehmer ein unbeleuchtetes Motorrad auf der B 65 zwischen Nienstädt und Gelldorf gemeldet. Der Motorradfahrer hat sich daraufhin eine echte Jagd mit der Polizei geliefert:

veröffentlicht am 26.01.2020 um 15:03 Uhr
aktualisiert am 26.01.2020 um 16:50 Uhr

OBERNKIRCHEN/ BÜCKEBURG. Am Freitagabend wurde gegen 20 Uhr der Polizei-Dienststelle Bückeburg durch einen Verkehrsteilnehmer ein unbeleuchtetes Motorrad auf der B 65 zwischen Nienstädt und Gelldorf gemeldet. Ein Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats Bückeburg konnte das Krad am Ortsausgang Gelldorf auch tatsächlich bei absoluter Dunkelheit sichten.

An dem Gefährt, einem sogenannten „Pitbike“, einer 125-ccm-Crossmaschine ohne Straßenzulassung, war kein Kennzeichen angebracht. Der anschließende Anhalteversuch schlug fehl, da sich der zu diesem Zeitpunkt unbekannte Motorradfahrer der Kontrolle durch Flucht entzog.

Dazu fuhr er zunächst auf dem Gehweg in der Ortschaft Vehlen, um dann in Höhe des Gasthauses Vehlen umzudrehen und in Richtung Obernkirchen zu fliehen. Während der weiteren Fahndungsmaßnahmen tauchte das Krad erneut im Bereich der Eilsener Straße in Obernkirchen auf. Auch hier entzog sich der Motorradfahrer der Kontrolle, indem er den dortigen Baustellenbereich durchfuhr, wo die Beamten mit ihrem Streifenwagen passen mussten.

Im weiteren Verlauf des Abends konnte das Krad dann gegen 21 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants an der Kreuzbreite in Bückeburg festgestellt werden. Da kein Fahrzeugführer an dem Krad zu sehen war, überprüften die Beamten die nähere Umgebung und konnten einen jungen Mann mit einem Motorradhelm unter dem Arm feststellen, der sich in einem vor dem Restaurant aufgestellten Spielhäuschen versteckte. Der 16-jährige Bückeburger zeigte sich anschließend geständig. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und Verstößen gegen das Steuer- sowie das Pflichtversicherungsgesetz. Des Weiteren wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen seine Person wegen des Missachtens der Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten eingeleitet.

Das „Pitbike“ wurde sichergestellt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige