weather-image
19°
×

Folge der Verfolgungsjagd am Sonntagabend

18-jähriger Rintelner sitzt in U-Haft

EILSEN/BÜCKEBURG. Der 18-jährige Rintelner, der sich am Sonntagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat, sitzt in U-Haft. Der Haftrichter am Amtsgericht Bückeburg hat nach einer Vorführung des Verdächtigen am Montag einen entsprechenden Haftbefehl erlassen. Der Rintelner sitzt jetzt in der Jugendhaftanstalt Hameln.

veröffentlicht am 23.06.2020 um 15:29 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Wie berichtet war der 18-Jährige am Sonntagabend in ein Wohnhaus in Heeßen eingebrochen, hatte einen Autoschlüssel entwendet und war mit dem Auto der nicht anwesenden Bewohner davon gefahren. Im Rahmen einer Fahndung wurde der Wagen wenig später in Buchholz entdeckt. Der 18-Jährige entzog sich der Kontrolle und gab Gas. Mit bis zu 220 Stundenkilometer ging es auf die A 2 in Richtung Westen. Auf dem Rastplatz Löwenburg in Höhe Porta versuchten die insgesamt vier Insassen des Fahrzeugs zu flüchten, konnten aber alle festgenommen werden. Einbruch, Autodiebstahl, Unfallflucht in Verbindung mit Drogeneinfluss und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz reichten für die Verhängung der U-Haft.