weather-image
30°
Shisha-Bars verstoßen gegen Abgabenordnung

19 Kilo Wasserpfeifentabak sichergestellt

BÜCKEBURG. Beamte des Hauptzollamts Hannover haben am vergangenen Wochenende zwei Shisha-Bars in Bückeburg kontrolliert, wie das Hauptzollamt auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte.

veröffentlicht am 20.07.2018 um 10:25 Uhr
aktualisiert am 20.07.2018 um 11:50 Uhr

270_0900_101013_Blaulicht.jpg

Dabei handelte sich um eine Steueraufsichtsmaßnahme nach der Abgabenordnung. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass Wasserpfeifentabak zweckwidrig verwendet wurde, so das Hauptzollamt. Nach den Bestimmungen des Tabaksteuergesetzes darf der Tabak nicht in Kleinmengen für den sofortigen Verbrauch abgegeben werden. Ein Verkauf ist nur in der kompletten Verkaufseinheit gestattet. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und 19 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Braunschweig.rc

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare