weather-image
32°
×

Polizei nimmt Mann in Verhinderungsgewahrsam

24-jähriger Bückeburger terrorisiert Nachbarn

BÜCKEBURG. Ein vermutlich unter Betäubungsmittel stehende und psychisch labile Bückeburger hat die Polizei den ganzen Dienstag über in Atem gehalten. Mehrfach musste sie zwischen sieben bis 22 Uhr in die Wallstraße zu Einsätzen fahren. Schlussendlich wurde der 24-Jährige in ein sogenanntes Verhinderungsgewahrsam genommen.

veröffentlicht am 08.07.2020 um 13:05 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Nach Angaben der Polizei Bückeburg war der Mann zunächst durch Ruhestörungen an seiner Wohnanschrift aufgefallen. Letztendlich musste er in Gewahrsam genommen werden, weil er mit einem langen Küchenmesser einen Pkw-Vorderreifen zerstochen und ein weiteres Fahrzeug an dem Mehrfamilienhaus in der Bückeburger Innenstadt beschädigt hatte. Zudem hatte der Mann die Wohnungstür eines anderen Mieters eingetreten und in der Wohnung den Bildschirm eines Fernsehers zerkratzt sowie Möbel zerstört. Außerdem soll er für Beschädigungen am Wohnhaus verantwortlich sein.rc