weather-image
21°

Westendorf: Kombi prallt gegen Hauswand

30-Jähriger Fahrer stirbt an Unfallstelle

WESTENDORF. Ein schwerer Verkehrsunfall in Westendorf trübte das Weihnachtsfest am Abend des ersten Feiertages. Gegen 21.40 Uhr verunglückte auf der Bundesstraße 83 ein 30-jähriger Auetaler und erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort.

veröffentlicht am 26.12.2018 um 03:12 Uhr

vu-1
WESTENDORF. Ein schwerer Verkehrsunfall in der Ortsdurchfahrt Westendorf trübte das Weihnachtsfest am Abend des ersten Feiertages. Gegen 21.40 Uhr verunglückte auf der Bundesstraße 83 ein 30-jähriger Auetaler und erlag seinen Verletzungen noch am Unfallort.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Rinteln kam der Mann mit seinem Seat Exon aus Richtung Steinbergen. In der langgezogenen Linkskurve am Ortseingang Westendorf stieß das Fahrzeug bereits rechts gegen die Schutzplanke. Der Kombi überfuhr eine Verkehrsinsel der Einmündung zur Zollstraße. Einige Meter weiter stieß der Wagen wuchtig gegen eine Hauswand. Direkte Unfallzeugen gab es keine. Anwohner hörten die Geräusche und eilten zur Unfallstelle. Auch andere Autofahrer stoppten und leisteten Erste Hilfe, bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte.

Neben Notarzt und DRK-Rettungsdienst waren die Ortsfeuerwehren Deckbergen, Westendorf, Rinteln und Schaumburg im Einsatz.

Zur Klärung der Unfallursache und genaueren Auswertung fertigte die Polizei Aufnahmen von der Unfallstelle. Nach ersten Angaben der Polizei sind Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit augenscheinlich Ursache für den tragischen Verkehrsunfall. Für die Dauer der Unfallaufnahme sicherten die Ortfeuerwehren den Kreuzungsbereich ab. Andere Fahrzeuge konnten diesen weiterhin passieren. Dennoch war ein Autofahrerin irritiert - und fuhr mit ihrem Opel auf das Heck des Bullis der Ortsfeuerwehr Deckbergen. 

Das Fahrzeug stieß auf der B83 kurz vorher gegen Verkehrsinseln an der Einmündung Zollstraße. Foto: tol



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare