weather-image
13°
×

Kleinwagen wie ein 40-Tonner-Lkw-Gespann gelenkt / Polizei sucht Zeugin

61-Jähriger fährt betrunken Auto - wie aus dem Lehrbuch

RINTELN. Zwei Beamte des Rintelner Ermittlungsdienstes haben sich am Mittwoch gegen 12.20 Uhr eigentlich auf dem Weg zu einer Sachverhaltsaufnahme in einer Rintelner Schule befunden, als sie plötzlich stutzten: Der Autofahrer vor ihnen fuhr so auffällig, dass die Fahrt einem Lehrbuch für Polizeischüler entsprungen sein konnte.

veröffentlicht am 12.03.2020 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 12.03.2020 um 19:59 Uhr

„Und zwar unter der Überschrift ‚Ausfallerscheinungen durch alkoholische Beeinträchtigung’“, so die Polizei. An der Ausfahrt der Dauestraße auf die Seetorstraße fuhr der 61-jährige Mann erst nicht nach links ab, allerdings kam dann von links Verkehr. Dieses Auto musste abbremsen, damit es nicht zum Unfall kam.

Dann fuhr der Mann weiter Richtung Innenstadt, ohne dass der nachfolgende Zivilstreifenwagen ihn überholen konnte. Der Mann fuhr an parkenden Autos vorbei und lenkte seinen Wagen immer weiter nach links in Richtung des Altenheims, bis sich sein Fahrzeug komplett auf der Gegenfahrbahn befand. Einen entgegenkommenden BMW aus der Innenstadt schien der Mann nicht zu bemerken. Auch die junge Frau im BMW musste bremsen, um einen Unfall zu vermeiden.

So schwerfällig „wie mit einem 40-Tonner-Lkw-Gespann“, so die Polizei, habe der 61-Jährige seinen Kleinwagen in weitem Bogen nach rechts in die Krankenhäger Straße gelenkt, um dann schräg auf Parkplätzen einer Apotheke zum Stehen zu kommen. Gegenüber den Polizeibeamten räumte er ein „Körnchen“ vor Fahrtantritt ein. Die Alkoholmenge stellte sich jedoch beim Atemalkoholtest als sehr viel größer dar. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Mannes, zudem wurde eine Blutprobe veranlasst.

Um den Sachverhalt abschließend zu bearbeiten, bittet die Polizei, Telefon (0 57 51) 9 54 50, um Hinweise von der BMW-Fahrerin, die in Richtung Seetorstraße fuhr und bremsen musste.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige