weather-image
25°
×

Aufmerksame Banker erkennen Enkeltrick und alarmieren die Polizei

94-Jährige Bückeburgerin wird fast zum Betrugsopfer

BÜCKEBURG. Aufmerksame Mitarbeiter eines Bückeburger Bankinstitutes haben einen Betrug verhindert. Als eine 94-Jährige ihre gesamten Ersparnisse abheben wollte, weil sie ihrer Enkelin helfen wollte, informierten sie die Polizei Bückeburg.

veröffentlicht am 21.08.2020 um 15:07 Uhr
aktualisiert am 21.08.2020 um 18:20 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Sofort suchten zwei Beamte des Kriminalermittlungsdienstes die Frau in ihrer Wohneinrichtung auf und mussten die aufgelöste Frau zunächst beruhigen. „In solchen Fällen haben wir es immer schwerer, die sorgenvollen und verstörten Opfer zunächst davon zu überzeugen, dass nun die richtige Polizei da ist“, so Matthias Auer, Sprecher der Polizei Bückeburg.

Nach den Ermittlungen war die 94-jährige Seniorin von einer falschen Polizeibeamtin zu Hause angerufen worden. Die Frau erklärte ihrem Opfer, dass ihre Enkelin nach einem verursachten Verkehrsunfall mit einem Toten in Haft sitzt und erst nach Zahlung eines Geldbetrages wieder freikommen werde. Mit einem Taxi fuhr die aufgeregte Frau daraufhin zur Bank und wollte ihre Ersparnisse auflösen. Der Polizeisprecher ist davon überzeugt, dass es bei keiner Reaktion des Bankinstitutes und dem Nichteinschalten der Polizei zu einer Geldübergabe an die Täter gekommen wäre.




Anzeige
Anzeige
Anzeige