weather-image
33°
×

66-Jähriger muss mit auf die Wache

Alkoholisierter Geisterfahrer kommt Streifenwagen entgegen

MINDEN. Ein Geisterfahrer war in der Nacht zu Freitag auf der Ringstraße unterwegs. Der Fahrer eines entgegenkommenden Wagens konnte einen Unfall nur mittels eines Ausweich- und Bremsmanövers verhindern. Pech für den Falschfahrer: Es handelte sich dabei um eine Streifenwagenbesatzung.

veröffentlicht am 17.07.2020 um 14:39 Uhr

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge befuhr der Hüllhorster morgens gegen 3.20 Uhr die Friedrichstraße. In Höhe der Ringstraße bog er in diese nach links in Richtung Birne ein. Dabei nutzte er aber die beiden Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Auf diesen kam ihm zufällig die Streifenwagenbesatzung entgegen.

Bei der anschließenden Überprüfung bemerkten die Einsatzkräfte Alkoholgeruch. Der Atemalkoholtest schlug dann auch deutlich an. So verbrachten die Beamten den 66-Jährigen auf die Polizeiwache. Hier folgte die Blutprobe sowie die Führerscheinsicherstellung.

 




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige