weather-image
20°
×

Mindener Polizei bittet um Hinweise

Angestellte kann fliehen: Unbekannte überfallen Aral-Tankstelle in Minden

MINDEN. In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen Überfall auf die Aral-Tankstelle in der Ringstraße begangen. Eine Angestellte, die sich zu diesem Zeitpunkt im Verkaufsraum befand, konnte noch rechtzeitig aus dem Gebäude fliehen und kam mit einem Schrecken davon.

veröffentlicht am 28.04.2020 um 14:13 Uhr

Eingangstür gewaltsam geöffnet

Um kurz vor vier Uhr früh wurden die Polizei zu dem Tankstellengelände gerufen, wo die Beamten auf die 41-jährige Angestellte trafen. Dort stellte sich heraus, dass zwei männliche Unbekannte die zu dieser Zeit üblicherweise verschlossene Haupteingangstür zum Verkaufsraum gewaltsam geöffnet hatten. Währenddessen war die Frau aus dem Gebäude geflohen.

In der Folge machten sich die Täter an den Verkaufsregalen zu schaffen und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Tabak und einen Träger Bier. Anschließend flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung der Rodenbecker Straße. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei nach ihnen blieb ergebnislos. Stattdessen fanden die Beamten in der Nähe das mutmaßliche Diebesgut, welches die Kriminellen bei ihrer Flucht offenbar verloren hatten.

 Polizei bittet um Hinweise

Beide Täter waren schlank und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Sie trugen jeweils einen dunklen Kapuzenpullover, dunkle Jogginghosen sowie dunkle Turnschuhe. Außerdem verwendeten sie dunkle Masken und Sonnenbrillen. Einer der Gesuchten führte bei der Tat mutmaßlich eine Schusswaffe sowie eine Umhängetasche mit sich. Der andere Täter hatte einen Rucksack dabei.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wem verdächtige Personen oder Fahrzeuge vor oder nach der Tat rund um die Tankstelle aufgefallen sind, der möge sich bei der Polizei telefonisch unter (05 71) 88 66 0 melden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige