weather-image
Ermittlungen werden ausgeweitet

Angler (65) noch immer vermisst

PREUßISCH OLDENDORF. Von dem seit rund zwei Wochen vermissten Angler aus Preußisch Oldendorf, Kreis Minden-Lübbecke, fehlt weiterhin jede Spur, wie die Polizei jetzt mitteilt. Nun weiten die Ermittler die Suche nach dem Vermissten mit einem Foto aus.

veröffentlicht am 16.11.2018 um 13:53 Uhr

Der 65-Jährige wird seit dem 3. November vermisst. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

PREUßISCH OLDENDORF. Von dem seit rund zwei Wochen vermissten Angler aus Preußisch Oldendorf, Kreis Minden-Lübbecke, fehlt weiterhin jede Spur, wie die Polizei jetzt mitteilt.

Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen, einem Polizeihubschrauber, einem speziell für die Personensuche ausgebildeten „Mantrailer-Hund“ und Leichenspürhunden der Polizei sowie einem Sonarboot und Tauchern der Feuerwehr Petershagen, gibt es immer noch keine Spur vom Vermissten. Auch intensive Ermittlungen der der Kriminalpolizei im Umfeld des 65-Jährigen brachten bisher keine Hinweise auf dessen Verbleib.

Auch ein erster Zeugenaufruf führte nur zu spärlichen Hinweisen. Nun weiten die Ermittler die Suche nach dem Vermissten mit einem Foto aus.

Der Angler war letztmalig in den frühen Morgenstunden des Samstags, 3. November, gegen 3.30 Uhr, mit seiner Ausrüstung am Hafenbecken von Getmold am Mittellandkanal, unterhalb der Brücke „Zum Yachthafen“, gesehen worden. Danach verliert sich seine Spur.

Der Mann ist 1,80 Meter groß, hat kurzes, schütteres Haar ist Brillenträger und trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens vermutlich anglertypische Bekleidung.

Mit der Veröffentlichung des Fotos erhoffen sich die Ermittler weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweis an die Polizei bitte unter der Rufnummer (05 71) 8 86 60. r




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare