weather-image
19°

Gründe unklar

Anhänger mit zwei Pferden verunglückt

BERGKIRCHEN. Aus bislang ungeklärten Gründen ist ein beladener Pferdeanhänger in einen Straßengraben in Bergkirchen gestürzt. Ein Pferd konnte sich offenbar unverletzt befreien, ein weiteres muss mit einem Kran gerette werden.

veröffentlicht am 21.02.2019 um 12:26 Uhr

Am Donnerstagvormittag ist dieser Anhänger mit zwei Pferden darin verunglückt. Foto: jpw
BERGKIRCHEN. Aus bisher noch ungeklärter Ursache hat sich am Donnerstagvormittag ein beladener Pferdeanhänger von der Kupplung des Zugfahrzeuges gelöst und ist in Bergkirchen in den Straßengraben gestützt. Dies geschah an der Kreuzung der Bergkirchener Straße mit der Hagenburger Straße.

Eines der beiden Pferde konnte sich im Laufe der Bergungsarbeiten der Feuerwehren aus Bergkirchen und Hagenburg-Altenhagen offenbar unverletzt befreien. Als Einsatzleiter Sven Geist versuchte, das Tier zu greifen, riss der Karabiner der Leine. Das Pferd lief über die Bergkirchener Straße davon, konnte aber einige Minuten später von Feuerwehr und Polizei wieder eingefangen werden.

Das andere Pferd lag nahezu kopfüber in dem Anhänger, versuchte mehrfach vergeblich, sich hinzustellen. Nachdem die Feuerwehren den Anhänger wieder etwas hochgezogen hatten, rutschte es durch die hintere Klappe ins Freie, blieb im Graben liegen und machte aber keine weiteren Anstalten aufzustehen. Unklar ist, ob das Tier einen Schock oder ernsthaftere Verletzungen erlitten hat. Die Bergungsarbeiten dauern zur Zeit noch an. Die Kreuzung ist auf der Bergkirchener Seite einseitig und in Richtung Hagenburg voll gesperrt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare