weather-image
10°
×

Tier musste erschossen werden

Ausgebüxtes Schwein gefährdet Verkehr auf L770

MINDEN-LÜBBECKE/ESPELKAMP. Am Dienstagvormittag hatten Autofahrer ein frei laufendes Schwein auf der L770 gemeldet. Da es den Verkehr gefährdete, indem es immer wieder auf die Fahrbahn lief, mussten die Einsatzkräfte das panische Tier durch einen gezielten Schuss erlegen.

veröffentlicht am 12.01.2021 um 16:25 Uhr

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten Dienstagvormittag ein frei laufendes Schwein auf der L 770. Kurze Zeit später traf die alarmierte Streifenwagenbesatzung ein.

Landesstraße musste komplett gesperrt werden

Da das Tier im Bereich zwischen "Alter Postweg" und Osnabrücker Straße immer wieder auf die Fahrbahn lief, musste die Landesstraße zeitweise komplett gesperrt werden. Parallel versuchte die Einsatzleitstelle den Halter des mutmaßlichen Hausschweins zu ermitteln. Dies führte aber nicht zum Erfolg. Auch seitens des Veterinäramtes des Kreises gab es keine Möglichkeit, das Tier einzufangen. Leider gab es für die Einsatzkräfte keine andere Möglichkeit, als das aufgescheuchte und panische Tier durch einen gezielten Schuss zu erlösen. Im Nachgang meldete sich der Besitzer des Tieres. Dem Rahdener war es unbekannterweise ausgebüxt.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige