weather-image
13°

Polizei sucht Unfallverursacher

Auto ausgewichen - Lastwagen kollidieren auf A2

PORTA WESTFALICA/RINTELN. Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochabend musste die A2 in Fahrtrichtung Hannover in Höhe des Parkplatzes "Papenbrink" für mehrere Stunden auf einen Fahrstreifen verengt werden. Die Polizei sucht den mutmaßlichen Unfallverursacher.

veröffentlicht am 07.02.2019 um 11:36 Uhr

270_0900_123542_Blaulicht.jpg

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen war ein 52-jähriger rumänischer Sattelzugfahrer gegen 22.10 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Höhe der Verzögerungspur des Parkplatzes unterwegs. Von der Verzögerungsspur wechselte dann plötzlich ein rotes Auto unmittelbar vor dem Sattelzug zurück auf den rechten Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Fahrer und lenkte den Sattelzug auf den mittleren Fahrstreifen. Dort kam es zur Kollision mit einem gerade überholenden Sattelzug eines 28-jährigen polnischen Fahrers.

Durch den Zusammenstoß wurde der Aufbau des polnischen Sattelanhängers zerstört und die Ladung, rund 80 Teppichrollen, fielen auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender Sattelzug aus Mestlin konnte der verlorenen Ladung nicht ausweichen und wurde leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Das rote Auto entfernte sich vom Unfallort. Der Verkehr konnte während der Bergungsarbeiten auf dem Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren. (mt)




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare