weather-image
18°
×

Feuerwehrleute müssen Motorraum mit hydraulischem Spreizer öffnen

Auto in Flammen

OBERNKIRCHEN. Am Donnerstagnachmittag ist um 18.55 Uhr an der Kalten Weide ein Seat Ibiza in Brand geraten. Die Fahrerin habe während der Fahrt Rauch bemerkt, der plötzlich aus dem Motorraum drang, hieß es.

veröffentlicht am 01.08.2019 um 21:26 Uhr
aktualisiert am 02.08.2019 um 12:22 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Am Kreisel stoppte die 23-Jährige ihr Fahrzeug. Ein Autofahrer, der zufällig auf den Brand zukam und anhielt, sei der Obernkirchenerin noch mit einem Feuerlöscher zur Hilfe geeilt. Er habe versucht, die Flammen mit dem kleinen Pulverlöscher zu bekämpfen - jedoch ohne Erfolg, erzählt der stellvertretende Stadtbrandmeister Heiko Schaper. Die Integrierte Regionalleitstelle alarmierte die Feuerwehr Obernkirchen. Freiwillige, die sich mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatten, bekämpften die Flammen. „Der Brand hatte sich bereits auf den Innenraum des Kleinwagens ausgebreitet“, sagt Einsatzleiter Schaper. Mit einem hydraulischen Spreizer öffneten Feuerwehrleute die Motorhaube. Durch die Hitze hatte sich das Metall verzogen. Die Fahrerin habe sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können und blieb unverletzt. Laut Polizei hat der Wagen nur noch Schrottwert.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige