weather-image
21°
×

Unfallflucht

Autofahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit Radfahrerin

STADTHAGEN. Der Fahrer eines schwarzen Renault Clio hat am Mittwochabend in Stadthagen beim Abbiegen eine 68-jährige Fahrradfahrerin übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Beckedorferin von ihrem Trekkingrad gestürzt ist und sich leicht verletzt hat. Der Autofahrer leistete zwar Erste Hilfe, verließ dann aber den Unfallort.

veröffentlicht am 22.07.2021 um 16:04 Uhr

Am Mittwoch (21. Juli)  ist es gegen 17:20 Uhr in Stadthagen auf der Vornhäger Straße/Julianenstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einer Radfahrerin gekommen. Der Fahrer eines schwarzen Renault Clio beabsichtigte, von der Julianenstraße auf die Vornhäger Straße abzubiegen. Dabei übersah der Mann die auf dem Radweg fahrende 68-jährige Frau aus Beckedorf. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Beckedorferin von ihrem Trekkingrad stürzte und sich dabei leicht verletzte.

Der Unfallverursacher leistete zwar vorschriftsmäßig Erste Hilfe, verließ dann aber überstürzt den Unfallort als die Radfahrerin ihn nach seinen Personalien fragte. Nachdem die Polizei eingetroffen war, informierte die Frau die Beamten über den Sachverhalt und teilte ihnen das Kennzeichen des flüchtigen Unfallverursachers mit. Über dieses ermittelten die Polizisten den Fahrer des Wagens, einen 56-jährigen Mann aus Stadthagen. Obwohl sich der Fahrer einsichtig gegenüber den Polizeibeamten zeigte, mussten diese von Amts wegen ein Strafverfahren gegen ihn wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallörtlichkeit einleiten.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass jeder Beteiligte eines Unfalls verpflichtet ist, an der Unfallstelle bis zum Eintreffen eines Verantwortlichen oder der Polizei zu bleiben. Außerdem müssen wahrheitsgemäße Angaben zur eigenen Person, dem benutzten Fahrzeug und der Art der Beteiligung vor Ort gemacht werden.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige