weather-image
15°
×

Unfallflucht

Autofahrer schneidet Radfahrer: 54-Jähriger verletzt

MINDEN. Auf der Kreuzung Lübbecker Straße und Hohenstaufenring ist am Donnerstagnachmittag ein Radfahrer gegen einen Opel geprallt. Zuvor hatte ihm der bisher unbekannte Autofahrer beim Abbiegen den Fahrweg geschnitten. Statt sich um den Verletzten zu kümmern, stoppte nur er kurz, fuhr dann aber weiter. Das Auto konnte später ermittelt werden.

veröffentlicht am 30.04.2021 um 16:13 Uhr

Ein 54-jähriger Mindener ist am Donnerstagnachmittag mit seinem Fahrrad gegen 17.25 Uhr auf dem Hohenstaufenring aus Richtung Erikaweg gefahren. An der Kreuzung zur Lübbecker Straße wollte er diese bei Grünlicht geradeaus überqueren. Dabei wurde sein Fahrweg von einem Auto geschnitten. Der bisher unbekannte Fahrzeuglenker bog vom Hohenstaufenring kommend nach links in Richtung Birne ab.

Der Radler konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die Beifahrerseite. Hierdurch stürzte er auf die Straße. Der dunkle Opel Kombi hielt wenige Meter hinter der Kreuzung an, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle.

Aufgrund erster Hinweise konnte das flüchtige Fahrzeug später ermittelt werden. Trotzdem hoffen die Ermittler des Verkehrskommissariats auf weitere Zeugenaussagen. Hinweise nimmt die Polizei in Minden unter der Rufnummer (0571) 8866-0 entgegen.

odt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige