weather-image
16°
×

Für rechtliche Maßnahmen reichen Polizei-Schätzungen nicht

Autoposer in Bückeburg mit 160 Sachen unterwegs

BÜCKEBURG. Mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit ist am Dienstagabend gegen 23 Uhr der Fahrer eines Pkw der Marke BMW auf der Bundesstraße 83 bis in das Stadtgebiet von Bückeburg unterwegs gewesen.

veröffentlicht am 12.08.2020 um 11:37 Uhr

Beamte des Einsatz-und Streifendienstes konnten den Fahrer des Wagens, einen 19-jährigen Bückeburger, in Bückeburg anhalten und überprüfen, wie die Polizei mitteilte. Dem Inhaber eines Führerscheins auf Probe wurde sein Fahrverhalten von den Beamten aufgezeigt und die überhöhten Geschwindigkeiten mitgeteilt. Sie kann allerdings rechtlich für die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens nicht verwertet werden. So war der Bückeburger mit seinem Wagen in Geschwindigkeitsbereichen von 100 beziehungsweise 70 Stundenkilometer mit geschätzten 160 Stundenkilometer unterwegs und innerorts von Bückeburg mit ungefähr 100 Stundenkilometer , wobei im Kreisel Georgstraße eine zusätzliche „Autoposer-Ehrenrunde“ gedreht wurde.

Die Polizei Bückeburg wird weiterhin versuchen, erkennbare Verstöße zu ahnden und im Rahmen von Bußgeldverfahren in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Schaumburg wiederholt auffällige Betroffene fahrerlaubnisrechtlich überprüfen zu lassen. Mögliche Maßnahmen könnten dann unter anderem kostenpflichtige Nachschulungen von Führerscheininhabern auf Probe sein. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige