weather-image
10°
×

Etwa 5000 Euro Schaden

Betrunkener Portaner verursacht Unfall und beißt anderen Autofahrer

BÜCKEBURG/PORTA WESTALICA. Ein 23-jähriger Portaner hat am Samstagmorgen betrunken einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, rastete er im Anschluss aus, biss und schlug einen weiteren Unfallbeteiligten und wurde schließlich in Handschellen mit zur Wache genommen. Laut ersten Ermittlungen hatte der 23-Jährige keinen Führerschein mehr. Es wird vermutet, dass er auch Drogen genommen hatte.

veröffentlicht am 15.02.2021 um 13:01 Uhr

Der Portaner war laut Auskunft der Polizei gegen 9 Uhr ungebremst mit einem Peugeot in die Kreuzung Georgstraße/Wiegmannstraße in Bückeburg gefahren und mit einem VW Transporter kollidiert, der Vorfahrt hatte. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die beiden Autofahrer - im Transporter saß ein 60-jähriger Mann - gerieten in Streit, bei dem der betrunkene 23-Jährige seinen Kontrahenten biss und schlug. Passanten griffen ein und überwältigten den Mann, sie hielten ihn bis zum Eintreffen eines Streifenwagens fest.

Noch während der Unfallaufnahme meldeten sich Anwohner einer Straße in der Nähe. Dort hatte der Portaner beim Abbiegen eine Grundstücksecke samt Gartenzaun beschädigt und war anschließend in einen großen Schneehaufen gefahren. Als er sich herausrangiert hatte, fuhr er mit dem bereits beschädigten Auto weiter und pralle in den Transporter. Auf der Wache wurde dem 23-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen diverser Vergehen verantworten, unter anderem wegen Körperverletzung und Unfallflucht. Der Gesamtschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

mt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige