weather-image
24°
×

Tierischer Einsatz / Eule in misslicher Lage - Feuerwehr hilft

Bruchlandung in enger Gasse

BÜCKEBURG. Sie kam da nicht mehr raus, saß in einer schmalen Gasse fest. Keine Chance, ihre langen Flügel auszubreiten. Die Eule war zwischen zwei Gebäudewänden gefangen. Mitten in der Bückeburger Innenstadt.

veröffentlicht am 23.05.2021 um 11:12 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Glücklicherweise hatte ein Anwohner verdächtige Geräusche gehört, nach dem Rechten geschaut und war dabei auf die Notlage des Tieres aufmerksam geworden. Der Mann alarmierte die Polizei. Doch auch die Freunde und Helfer vom Bückeburger Kommissariat konnten in dieser tierischen Angelegenheit nicht helfen - sie standen vor einer verschlossenen Tür. Schnell stand fest: Das ist ein Fall für die Tierretter der Feuerwehr Bückeburg-Stadt. Mit Rüstwagen und Drehleiter machten sich die Ehrenamtlichen auf den Weg zu dem nicht alltäglichen Rettungseinsatz an der Langen Straßen. Mit den starken Scheinwerfern des Rüstwagens leuchteten die Feuerwehrleute zunächst die dunkle Einsatzstelle taghell aus. Dann machen sich die Experten für Türöffnungen ans Werk. Mit einem speziellen Gerät zogen die Spezialisten das Schloss aus der Holztür. Dann endlich konnten die Tierretter die Eule aus ihrer misslichen Lage befreien. Offenbar, so ein Oberkommissar, war der Nachtschwärmer in den engen Spalt geflogen und gelandet. „Dann aber konnte der Vogel seine Flügel nicht mehr ausbreiten und wieder wegfliegen“, sagte der Polizeibeamte. Ein Feuerwehrmann nährte sich dem großen Jäger und deckte ihn behutsam mit einer Decke ab. Dann wurde das Tier vorsichtig in einen Käfig gesetzt. Nach Angaben der Polizei geht es der Eule gut. Sie sei bei der Bruchlandung nicht verletzt worden. Nach der Rettung sei der große Vogel in Schreckstarre verfallen, berichtet Feuerwehrsprecher Moritz Gumin. Das Tier sei sichtlich erschöpft gewesen. Zu einem Tierarzt musste der fliegende Jäger aber nicht gebracht werden. Nach einer kurzen Pause konnte die Eule wieder abheben und wegfliegen.

Ein Feuerwehrmann hat die Eule gerettet und setzt sie in einen Käfig.



Anzeige
Anzeige
Anzeige