weather-image
22°

Bückeburger Trunkenbold tobt vor „Toten Hosen“

MINDEN/BÜCKEBURG. Eine Rangelei zwischen zwei 19 und 20 Jahre alten Männern aus Bückeburg und Minden sowie mehreren Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes an der Ecke Hausberger Straße und Kanzlers Weide in Minden hat am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst.

veröffentlicht am 30.08.2018 um 16:19 Uhr

270_0900_106900_Blaulicht.jpg

Die beiden Männer hatten zuvor versucht, auf das gegenwärtig für den Aufbau eines Musikkonzertes – „Toten Hosen“ –gesperrte Gelände an der Weser zu gelangen. Als ihnen der Zutritt verweigert wurde, beleidigten sie die Sicherheitskräfte und versuchten diese anzuspucken. Daraufhin schritt der Sicherheitsdienst ein.

Auch als die mit drei Streifenwagen angerückten Polizisten eintrafen, beruhigten sich die beiden offenbar angetrunkenen 19 und 20 Jahre alten Männer nicht. Ihnen wurden Handschellen angelegt und das Duo in Polizeigewahrsam gebracht. Selbst auf der Fahrt zur Wache versuchte noch einer der Randalierer, die Polizisten anzuspucken. Beiden Männern wurde eine Blutprobe entnommen. Bei der Überprüfung des von dem 19-Jährigen benutzten Fahrrades stellte sich heraus, dass das Rad als gestohlen gemeldet war. Gegen das Duo wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.red/rc




Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Kommentare