weather-image
21°
×

Motorschaden löst größeren Einsatz aus

Dampf steigt auf – Feuerwehren rücken aus

VEHLEN. Weißer Dampf steigt aus dem Motorraum eines Opel Corsa empor, es zischt laut – und aus dem Auspuff läuft Diesel auf die Straße – nur wenig später blitzen Blaulichter auf, sind Martinshörner zu hören. Der Notruf einer 20 Jahre alten Autofahrerin aus Steinhude ging am Dienstag um 11.51 Uhr in der Leitstelle in Stadthagen ein. Die Meldung lautete, dass das Auto der jungen Frau brenne.

veröffentlicht am 29.06.2021 um 13:33 Uhr
aktualisiert am 29.06.2021 um 21:08 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Bei Ehrenamtlichen aus Vehlen und Gelldorf ging schon kurz darauf der Alarm ein – sie eilten zu ihren Gerätehäusern und besetzen mehrere Feuerwehr-Fahrzeuge.

Nur wenige Minuten später traf das erste Löschfahrzeug am Einsatzort auf der Kreisstraße 73 zwischen Vehlen und Röhrkasten ein. Vehlens stellvertretender Ortsbrandmeister Johann Schuster konnte nach kurzer Erkundung jedoch Entwarnung geben. „Gebrannt hat es nicht. Vermutlich ist der Turbolader kaputt. Durch den Schaden ist der Motor heißgelaufen und schließlich Dampf aufgestiegen“, sagt der Einsatzleiter.

Feuerwehrleute aus Vehlen und Gelldorf kühlten den Motor mit Wasser und machten ausgelaufenen Diesel-Treibstoff mit einem speziellen Bindemittel unschädlich. Währenddessen sperrten Feuerwehrleute die Kreisstraße 73 in Fahrtrichtung Röhrkasten für den Löscheinsatz voll und regelten den Verkehr auf der Kreuzung.




Anzeige
Anzeige
Anzeige