weather-image
26°
Ratskeller erneut Ziel von Einbrechern

Der vierte Einbruch

BÜCKEBURG. In den Ratskeller ist schon wieder eingebrochen worden, der mittlerweile vierte Einbruch innerhalb von gerade einmal zehn Tagen.

veröffentlicht am 05.04.2018 um 13:36 Uhr
aktualisiert am 05.04.2018 um 17:21 Uhr

270_0900_87871_Blaulicht.jpg
4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Raimund Cremers Redakteur zur Autorenseite

Im Gegensatz zu den vorherigen Einbrüchen stiegen die Einbrecher dieses Mal über ein Toilettenfenster zwischen Volksbank und Rathaus in den Ratskeller ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten, richteten wieder Schäden an Türen und Inventar an. Was letztendlich entwendet wurde, ist noch nicht benannt, wie die Polizei Bückeburg auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Der vierte Einbruch ereignete sich von Dienstag nach Geschäftsschluss bis Donnerstagmorgen, als der Einbruch entdeckt wurde; mittwochs ist Ruhetag im Ratskeller.

Ob die gleichen Täter wie bei den vorherigen drei Einbrüchen am Werk waren, dazu konnte die Polizei keine Angaben machen. Sie ermittelt weiter in alle Richtungen. Sie geht aber davon aus, dass keine „Profis“ verantwortlich sind: „Die wüssten, dass da nichts zu holen ist.“ Die Polizei wird den Ratskeller jedenfalls bei ihren Streifen verstärkt im Auge behalten.

Bei den vorherigen Einbrüchen waren der oder die Täter über eine Seitentür an der Straße „Am Rathaus“ in den Ratskeller eingedrungen, das erste Mal in der Nacht vom 25. auf den 26. März. Beim zweiten Einbruch hatten die Täter unter anderem 40 Kilo Schweinefilet entwendet. Bei allen Einbrüchen wurden die Räumlichkeiten durchsucht und zum Teil erheblicher Schaden angerichtet.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare