weather-image
21°
×

Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres

Einschleichdieb in Bückeburg unterwegs

BÜCKEBURG. Eine 86-jährige Bückeburgerin hatte am Dienstag gegen 13.20 Uhr einen ungebetenen Gast in ihrem Reihenhaus im Tulpenweg und bemerkte diesen nicht, weil sie mit Gartenarbeit beschäftigt war. Der Nachbarin der 86-jährigen war es nach Angaben der Polizei aber seltsam vorgekommen, dass ein junger Mann die Haustür der Seniorin hinter sich zuzog, freundlich grüßte und zu einem in der Nähe geparkten Pkw ging.

veröffentlicht am 23.06.2021 um 11:27 Uhr
aktualisiert am 23.06.2021 um 13:30 Uhr

Die Zeugin, die die männliche Person nicht dem persönlichen Umfeld der Seniorin zuordnen konnte, ging sofort zu der noch immer im Garten arbeitenden Bückeburgerin, um diese zu fragen, ob sie Besuch hatte. Es wurde den Frauen schnell klar, dass sie womöglich auf einen Einschleichdieb gestoßen sind und verständigten die Polizei. Zeitgleich sprachen sie den weggehenden Mann an, der von den umgehend eintreffenden Polizeibeamten befragt wurde.

Der 28-jährige Mann aus Garbsen erklärte gegenüber den Beamten, dass er auf der Suche nach einem Wohnhaus war, das zum Verkauf stand. Schließlich sei er auf die offenstehende Haustür der Frau aufmerksam geworden und habe diese nur schließen wollen.

Eine Rekonstruktion der Abläufe und weitere Zeugenbefragungen ergaben für die ermittelnden Beamten jedoch den Tatverdacht, dass der Garbsener die Seniorin bei der Gartenarbeit beobachtet hatte und sich unbemerkt über den Wintergarten und Terrasse einen Zugang zum Wohnhaus verschaffte und durch die Haustür wieder verschwinden wollte.

Bislang konnte dem vorbestraften Garbsener, der bis April eine Freiheitsstrafe wegen Diebstahls verbüßte, kein konkreter Diebstahl nachgewiesen werden; alle Wertgegenstände der Seniorin waren noch vorhanden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls beziehungsweise Hausfriedensbruch gegen den 28-Jährigen eingeleitet.




Anzeige
Anzeige
Anzeige