weather-image
26°
×

18-Jähriger ohne Versicherungen

E-Scooter beschäftigen Polizei

BÜCKEBURG. Immer wieder wird die Polizei Bückeburg auf sogenannte E-Scooter aufmerksam, die entweder nicht versichert, gänzlich im öffentlichen Straßenverkehr verboten sind oder deren Fahrer viel zu jung zum Fahren sind:

veröffentlicht am 01.12.2019 um 13:05 Uhr
aktualisiert am 01.12.2019 um 13:43 Uhr

BÜCKEBURG. Immer wieder wird die Polizei Bückeburg auf Elektrokleinstfahrzeuge, sogenannte E-Scooter, aufmerksam, die gesetzeswidrig entweder nicht versichert, gänzlich im öffentlichen Straßenverkehr verboten sind oder deren Fahrer nicht das erforderliche Mindestalter besitzen.

Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Bückeburger mit einem E-Scooter die Hannoversche Straße. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die für dieses Gefährt erforderliche Haftpflichtversicherung nicht abgeschlossen wurde und somit als Versicherungsnachweis auch kein Versicherungskennzeichen angebracht war.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Weiterfahrt mit dem E-Scooter im öffentlichen Verkehrsraum bis Abschluss einer Haftpflichtversicherung wurde untersagt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige