weather-image
×

Fußgängerin nach Beinaheunfall verletzt

Fahndung nach Autofahrer

BÜCKEBURG. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines silberfarbenen Kleinwagens. Er steht im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein, dass eine 24 Jahre alte Fußgängerin verletzt worden ist. Der Vorfall soll sich am Montagnachmittag gegen 18.55 Uhr an der Fußgängerampel an der Straße „Am Oberstenhof“ ereignet haben.

veröffentlicht am 01.12.2021 um 17:17 Uhr
aktualisiert am 01.12.2021 um 18:00 Uhr

01. Dezember 2021 17:17 Uhr

Leonhard Behmann
Redakteur zur Autorenseite

BÜCKEBURG. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines silberfarbenen Kleinwagens. Er steht im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein, dass eine 24 Jahre alte Fußgängerin verletzt worden ist. Der Vorfall soll sich am Montagnachmittag gegen 18.55 Uhr an der Fußgängerampel an der Straße „Am Oberstenhof“ ereignet haben.

Anzeige

Nach Angaben von Zeugen hielt ein Mann (Anfang/Mitte 20 Jahre) nicht an, obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte. Eine junge Bückeburgerin, die gerade die Straße überquerte, musste nach eigenen Angaben einen zu einem „Sprint ansetzen“, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Hierbei habe sich die Frau eine Knieverletzung zugezogen, heißt es.

Der Fahrer habe mit seinem Auto kurz angehalten, sei dann aber geflüchtet. Der Gesuchte, gegen den die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht eingeleitet hat, soll rotblonde Haare haben, die an den Seiten kurz und oben etwas länger beziehungsweise wuschelig sind.

Die Ermittler suchen Zeugen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Bückeburg unter der Rufnummer (05722) 9 59 30 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren...