weather-image
17°

Unfall löst Großeinsatz aus

Fahrer hört auf Navi – Auto landet in Weser

GROHNDE. „Bitte geradeaus fahren!“ – ein 38 Jahre alte Autofahrer aus Leinefelde (Landkreis Eichsfeld in Thüringen) hörte am späten Sonntagabend auf sein Navigationsgerät. Sein großes Pech: In Grohnde fuhr der Mann direkt in die Weser. Die Fähre hatte er offenbar nicht gesehen:

veröffentlicht am 02.09.2019 um 15:05 Uhr

Der Wagen ist von der starken Strömung mitgerissen worden. Nur noch das Dach und die aufgesprungene Heckklappe ragen aus der Weser. Die Feuerwehr-Besatzung von „Florian 1“ sichert das im Fluss treibende Wrack. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige