weather-image
24°
Nur leichte Verletzungen nach Kollision mit einem Zug

Fahrer im Glück

PORTA WESTFALICA/MÖLLBERGEN. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am vergangenen Freitag gegen 21.03 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Bahnstrecke zwischen Möllbergen und Uffeln alarmiert. Auf freier Strecke lag ein Auto auf den Schienen, ein Regionalzug war mit dem Fahrzeug kollidiert. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

veröffentlicht am 27.05.2018 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 27.05.2018 um 23:10 Uhr

Viel Glück hatte der Fahrer dieses Wagens, als er von der Straße abkam und von einem Zug erfasst wurde: Er wurde nur leicht verletzt. Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Laut erster Meldung sollte nach Angaben der Feuerwehr Porta Westfalica die Unfallstelle in Höhe des Bahnübergangs am ehemaligen Kraftwerk Veltheim liegen. Dies war jedoch nicht der Fall, die Unfallstelle befand sich an der Rintelner Straße etwa in Höhe des ehemaligen Steinbruchs bereits im Kreisgebiet Herford. Ein Fahrzeug mit Mindener Kennzeichen war vermutlich in Richtung Uffeln unterwegs und war nach links von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug fuhr auf den Bahndamm und überschlug sich. Die Strecke wurde kurz nach diesem Unfall durch einen Regionalexpress der Nordwestbahn in Fahrtrichtung Löhne befahren. Der Lokführer sah den Pkw auf der Strecke liegen und leitete eine Notbremsung ein, leider konnte ein Zusammenstoß nicht mehr vermieden werden.

Bei Eintreffen der Portaner Wehr befand sich der Fahrer des Wagens bereits außerhalb des Fahrzeugs, er wurde rettungsdienstlich versorgt. Die Schwere der Verletzungen ist der Feuerwehr Porta momentan nicht bekannt, er war ansprechbar und ging selbst zum Rettungswagen. Im Zug befanden sich vier Fahrgäste Personen, nach erster Erkundung war hier niemand körperlich verletzt. Der verunfallte Wagen lag im Gleisbett auf dem Dach unmittelbar vor der Regionalbahn.

Die Feuerwehr verschaffte sich einen Zugang zu den verunfallten Fahrzeugen und sicherte die Einsatzstelle mit einem Löschangriff ab. Einsatzkräfte aus dem Kreis Herford trafen kurz nach den Portaner Einheiten an der Einsatzstelle ein, ebenso ein Notfallmanager der Bahn und weitere Rettungsdiensteinheiten.

Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst
  • Foto: Feuerwehr Porta/Michael Horst

Gegen 21.35 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Einsatzkräfte aus Herford übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr Porta Westfalica beendet. Einsatzleiter: Thomas Horn, eingesetzte Kräfte Feuerwehr Porta Westfalica: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, Ehrenamtliche Löschgruppen: Holzhausen, Veltheim-Möllbergen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare