weather-image
25°
×

24 Mal versucht Unbekannter den Enkeltrick

Falscher Kommissar macht Polizei Bückeburg reichlich Arbeit

BÜCKEBURG. Ein falscher „Kommissar Beckmann“ hat der Polizei Bückeburg den ganzen Mittwoch über reichlich Arbeit beschert.

veröffentlicht am 27.08.2020 um 11:53 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Sage und schreibe 24 Mal rief er bei Bückeburger Seniorinnen und Seniorinnen an, um sie mit einem Enkeltrick zu übertölpeln. 24 Mal reagierten die Angerufenen richtig und ließen sich nicht überreden, Geld Wertgegenstände oder persönliche Informationen herauszugeben.

Nach Angaben der Polizei kontaktierte der falsche „Kollege“ Mittwochvormittag telefonisch mindestens 24 Senioren in Bückeburg, um Auskünfte über Sparguthaben, Schließfächer, Bargeld, Kontoverbindungen oder Goldvorräte zu erfragen. Zuvor erfand er mehrere abgewandelte Legenden, dass in Bückeburg Einbrecher festgenommen wurden, die bei den Angerufenen ebenfalls einbrechen wollten. Alle Anrufe, die bei der Polizei angezeigt wurden, liefen für Kommissar Beckmann ins Leere, verursachten allerdings bei den Senioren beziehungsweise nahestehenden Angehörigen für Aufregung und Verunsicherung.




Anzeige
Anzeige
Anzeige