weather-image
28°
28-jähriger Stadthäger nach Überfall in Bückeburg in Obernkirchen gefasst

Festnahme nach Raub auf Taxifahrer

BÜCKEBURG/MINDEN/OBERNKIRCHEN. Ein 28-jähriger Mann aus Stadthagen ist am Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr nach einem Raubüberfall auf einen Taxifahrer in Bückeburg auf der Flucht im Obernkirchener Ortsteil Gelldorf festgenommen worden.

veröffentlicht am 06.07.2018 um 10:11 Uhr
aktualisiert am 06.07.2018 um 17:00 Uhr

270_0900_99185_Blaulicht.jpg

Der Stadthäger hatte sich gegen vier Uhr entschlossen, ein Taxi am Mindener Bahnhof zu ordern, um nach Bückeburg gebracht zu werden, wie die Polizei Bückeburg gegenüber der Presse mitteilte. In Bückeburg angekommen, wurde der 63-jährige Mindener Taxifahrer von dem Täter im Schwieringweg mit einer Bierflasche bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Der Stadthäger flüchtete zu Fuß und nahm sich am Bückeburger Bahnhof erneut ein Taxi, um nach Stadthagen gebracht zu werden. Die Polizei fahndete mittlerweile mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber nach dem Flüchtenden. Auf der Bundesstraße 65 sprang der 28-Jährige aus dem langsam fahrenden Taxi und versuchte sich vor der Polizei und insbesondere vor dem über ihm kreisenden Hubschrauber zu verstecken. In der Grundstraße in Gelldorf fiel der Flüchtende einem Anwohner auf, wie er sich auf einem Privatgrundstück auf einer Terrasse in einer Hecke versteckte, wo er gegen 5.15 Uhr von der Polizei festgenommen werden konnte.

„Der Täter, gegen den Ermittlungen wegen Räuberischen Diebstahls eingeleitet wurden, stand unter Alkoholeinfluss und mit hoher Wahrscheinlichkeit hatte er zudem Drogen konsumiert“, so der Pressesprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Der Festgenommene wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg dem Haftrichter beim Amtsgericht Bückeburg vorgeführt. Der Haftrichter erließ einen Haftbefehl gegen den Stadthäger, der in die Justizvollzugsanstalt nach Hannover gebracht wurde.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare