weather-image
×

Fünfstelligen Geldbetrag beschlagnahmt / Haftrichter setzt Männer auf freien Fuß

Festnahmen von zwei Kölnern in Bad Eilsen

BAD EILSEN. Vergangenen Freitag sind gegen 15 Uhr zwei Kölner im Alter von 24 und 26 Jahren bei einer Verkehrskontrolle auf der Obernkirchener Straße in Bad Eilsen zunächst in polizeilichen Gewahrsam genommen und später in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg vorläufig festgenommen. Das hat die Polizei Bückeburg mitgeteilt.

veröffentlicht am 22.02.2021 um 16:05 Uhr
aktualisiert am 22.02.2021 um 19:00 Uhr

4299_1_orggross_r-cremers

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Die Kölner hatten sich gegenüber den Beamten des Einsatz-und Streifendienstes mit nachweislich gefälschten griechischen Führerscheinen ausgewiesen. Bei dem Fahrer des Wagens wurde ein Drogenvortest durchgeführt, weil sich Anzeichen einer Drogenbeeinflussung zeigten. Da der Drogenvortest positiv ausfiel, ist dem 26-Jährigen eine Blutprobe entnommen worden.

Bei der Durchsuchung des Wagens beziehungsweise der Personen fanden die Polizeibeamten Bargeld in Höhe eines fünfstelligen Betrages. Über die Herkunft des Geldes machten die Männer unterschiedliche und widersprüchliche Angaben, sodass das Bargeld auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt wurde. Die Kölner wurde am Samstag wegen des Tatverdachtes der Geldwäsche, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss dem Haftrichter beim Amtsgericht in Rinteln vorgeführt. Der Haftrichter bestätigte die Beschlagnahme des Bargeldes und hob gleichzeitig die Festnahme gegen die Beschuldigten auf. Die Ermittlungen werden nach dem Geldwäschegesetz durch den Kriminalermittlungsdienst Bückeburg fortgesetzt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige