weather-image
26°
×

Einfamilienhaus verqualmt

Feuer und giftige Gase – großer Feuerwehreinsatz in Meinsen

MEINSEN. Ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus hat am Donnerstagvormittag einen großen Feuerwehr- und Rettungseinsatz ausgelöst. Gegen 10.50 Uhr alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle in Stadthagen die Feuerwehren Meinsen-Warber-Achum, Bückeburg-Stadt und Rusbend. Auch ein Rettungswagen der DRK-Wache in Bückeburg und die Polizei fuhren mit Blaulicht und Sirene nach Meinsen zur Straße Hohe Lücht.

veröffentlicht am 28.11.2019 um 13:05 Uhr
aktualisiert am 28.11.2019 um 18:30 Uhr

Leonhard Behmann

Autor

Redakteur zur Autorenseite

Die Besatzung des Rettungswagens traf vor den Löschmannschaften am Einsatzort ein. „Als wir ankamen, waberte Qualm aus einer Tür“, berichtet Notfallsanitäter Tobias Blazek. Kurz darauf rüsteten sich Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutz aus. „Fast das gesamte Haus war verqualmt“, erklärt Einsatzleiter Thomas Wimmer. Giftige Brandgase zogen bis in die oberste Etage. Mit Pulver- und Kohlendioxidlöschern ausgerüstet erkundete ein Trupp die zunächst unklare Lage. Die Erkundung ergab, dass ein Stromverteilerkasten Feuer gefangen hatte. „Wenn Kunststoffe verbrennen, entstehen sehr giftige Brandgase“, erklärt Feuerwehrsprecher Moritz Gumin.

Der Hauseigentümer habe bereits vor Eintreffen der Brandschützer erste Löschversuche unternommen. Der 38-Jährige bekämpfte die Flammen mit Wasser aus einem Gartenschlauch. Notfallsanitäter des DRK kümmerten sich um den Mann – er war jedoch zum Glück unverletzt. Feuerwehrleute brachten einen Hochleistungslüfter in Stellung und erzeugten damit in der Wohnung Überdruck. Dadurch wurden die giftigen Gase aus den zuvor geöffneten Fenstern gedrückt. Mit einem speziellen Hebel- und Brechwerkzeug – einem sogenannten Halligan-Tool – öffneten Feuerwehrleute die Rigips-Verkleidung über dem Stromverteilerkasten und suchten nach versteckten Glutnestern. „Durch unser schnelles Eingreifen hat sich das Feuer zum Glück nicht weiter ausbreiten können“, sagt Gumin.

2 Bilder
Mit einem Hochleistungslüfter werden giftige Brandgase aus dem Haus gedrückt. Foto: leo



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige