weather-image
20°
×

„Es hätte Tote geben können“ – Linde kracht während des Gewitters auf die Petzer Straße

Feuerwehr Bückeburg elf Mal im Einsatz

BÜCKEBURG. Die Stadt ist Donnerstag Abend nur um Haaresbreite einer Tragödie entgangen. Gegen 18 Uhr entwurzelte eine Sturmböe einen fast 20 Meter hohen Baum, der bis auf die Petzer Straße stürzte und am Fahrbahnrand eine Laterne unter sich begrub. Nur durch ein Wunder waren zu dem Zeitpunkt keine Fußgänger oder Autos in der Nähe. Insgesamt bescherte das Unwetter den heimischen Feuerwehrleuten fast ein Dutzend Einsätze innerhalb von zweieinhalb Stunden.

veröffentlicht am 09.07.2021 um 15:32 Uhr
aktualisiert am 09.07.2021 um 16:50 Uhr

IMG_5729

Autor

Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige