weather-image
×

Glatteis: Unfälle im Minutentakt

BÜCKEBURG/MINDEN. Gut zu tun hatten am Sonntagabend und in der Nacht zu Montag die Polizeibeamten in Bückeburg, Eilsen und Obernkirchen sowie im Landkreis Minden-Lübbecke. Infolge von Blitzeis und gefrierendem Regen waren die Straßen teils spiegelglatt

veröffentlicht am 27.12.2021 um 14:00 Uhr
aktualisiert am 27.12.2021 um 14:40 Uhr

27. Dezember 2021 14:00 Uhr

BÜCKEBURG/MINDEN. Gut zu tun hatten am Sonntagabend und in der Nacht zu Montag die Polizeibeamten in Bückeburg, Eilsen und Obernkirchen sowie im Landkreis Minden-Lübbecke. Infolge von Blitzeis und gefrierendem Regen waren die Straßen teils spiegelglatt

Anzeige

BÜCKEBURG. Gut zu tun hatten am Sonntagabend und in der Nacht zu Montag die Polizeibeamten in Bückeburg und Eilsen Infolge von Blitzeis und gefrierendem Regen waren die Straßen teils spiegelglatt. Im Bereich des Bückeburger Kommissariat ereigneten sich 24 leichte Verkehrsunfälle. Es blieb bei Blechschäden, verletzt wurde niemand.

Die Glätte wurde in Heeßen sogar einem Streufahrzeug zum Verhängnis, als dieses auf der abschüssigen Bergstraße gegen ein geparktes Fahrzeug rutschte. Ein weiterer kurioser Unfall ereignete sich im Gewerbegebiet Luhden, nachdem ein von der Schermbecker Trift nach links in den Hainekamp abbiegender PKW ins Rutschen kam und gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden PKW stieß. Kurz darauf rutschten ein PKW und ein LKW gegen den bereits zuvor verunfallten PKW.

Das könnte Sie auch interessieren...

Besonders an Steigungen lief zeitweise nichts mehr. Fahrzeuge hingen fest, die Fahrer mussten auf das Eintreffen der Streudienste warten. Die Bauhoffahrzeuge sowie Polizei und Rettungsdienst waren teilweise nur im Schritttempo unterwegs. Wo gar nichts mehr ging, wurde sogar per Hand gestreut.

Die Hauptstraßen waren am Morgen meist wieder frei, auf Nebenstraßen blieb es bis Mittag glatt.kk