weather-image
14°

Wohnhaus in Flammen – 150000 Euro Schaden / Polizei setzt Hubschrauber ein

Großfahndung nach Brandstifter

RUSBEND. Im 663-Seelen-Dorf Rusbend hat sich am späten Dienstagnachmittag ein spektakulärer Kriminalfall ereignet. Nach einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus und einer schweren Brandstiftung fahndete die Polizei mit allen verfügbaren Streifenwagen und dem Suchhubschrauber „Phönix 98“ nach einem Tatverdächtigen. Der Mann war in den Schaumburger Wald geflüchtet – dort sei sein Fahrrad gefunden worden, hieß es am Abend.

veröffentlicht am 09.04.2019 um 21:16 Uhr
aktualisiert am 09.04.2019 um 22:46 Uhr

Der Anbau ist ausgebrannt - von dort aus griffen die Flammen auf das gerade erst renovierte Wohnhaus über. Vom Korb der Hubrettungsbühne aus öffnen Feuerwehrleute das Dach, um Glutnester zu bekämpfen. Fotos: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Redakteur zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige